Dienstag, 13. Juli 2010

StrandROCK

... oder: Was ist minimal tragbar?
Bei 30° in der Wohnung habe ich gestern zum Bikini gegriffen. Wenn allerdings die pupertären Freude meiner Kinder/Paketbote/Zeugen Jehovas klingeln, fühle ich mich etwas nackt.
So kam mir die Idee mit dem Röckchen:
Kühlen Viskosejersey passend zum Bikini ausgesucht (ist ja alles reichlich vorhanden), Bündchen dazu - fertig!
Na gut, das Bündchen ist ein bißchen locker (Taille minus 10 cm reicht wohl nicht), aber auf der Hüfte hälts.
So brauche ich mich jedenfalls nicht mehr hinter der Tür zu verstecken ;o)

Kommentare:

  1. ach quatsch, der paketbote freut sich sicher, dich so zu sehen und die zeugen jehovas ... ... die klingeln dann wohl niiiiiie wieder *lach*

    das röckchen sieht klasse aus! ;)

    glg ela

    AntwortenLöschen
  2. superschön und richtig luftig, perfekt für diese temperaturen. ich denke, dann macht christian öfter pause und kommt heim zum mal klingeln *lol.
    liebe grüsse,
    bea

    AntwortenLöschen
  3. Na, da wird der Postmann aber ab jetzt mindestens 2x am Tag klingeln ;-))))

    Ich bin derzeit sogar zu schlaff zum Nähen, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme. Ich schmeiße alle Klamotten von mir, streife einen uralten schwarzen (Kleider-)Unterrock über und fühle mich gleich wohler. Sieht immer ein bißchen wie aus einem italienischen 50/60-Jahre-Film aus, aber
    es gibt Schlimmeres! Trotzdem bin ich froh wenn keiner klingelt...

    Liebe Grüße aus dem brütend heißen Berlin,

    Anne

    AntwortenLöschen