Donnerstag, 25. November 2010

Das glaubt ihr nicht ...

Mein 12jähriger Sohn verbrachte diese Woche einen ganzen Schultag in einer großen Buchhandlung - ein Klassenausflug, sozusagen. Die Aufgabe des Tages lautet: Sucht euch ein Buch aus (kauft es) und stellt es in den nächsten Wochen der Klasse vor.
Millionen Bücher (na fast) ... und ihr werdet nicht erraten, für welches Buch sich mein Sohn entschieden hat:Das Strafgesetzbuch ... !??
"Mama, jetzt kuck nicht so! Eigentlich wollte ich ja das "Gewerberecht" mitbringen, aber das war zu teuer!"
Im Ernst! Damit ich endlich mein Label anmelde.
Ich frage mich nur, ob die Lehrerin wenigstens protestiert hätte, wenn er sich für den Playboy entschieden hätte ... ;o)

Kommentare:

  1. Du meine Güte....ob das wohl bereits der erste Hinweis auf seine spätere Berufswahl sein soll?? Ich meine natürlich Jura nicht Knasti. Bitte nicht falsch verstehen. ;-)))
    Es wird ja sehr interessant, wie er das Buch vorstellen will. Gesetzestexte zu lesen ist ja oft nicht einfach, erst recht für ein Kind.

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  2. hi tina, ich könnte mich darüber immer noch kaputtlachen. hmm wer weiss, wofür man es mal braucht *kicher.

    sag bitte matthias ganz liebe grüsse und es tut mir so leid, dass es seine siva nicht geschafft hat.

    viele liebe grüsse,
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Ich lach mich kaputt !!! Das erinnert mich an einen Klassenausflug nach Berlin: Tiefste DDR-Zeit, alle freuen sich, igendwelche Sachen zu kaufen, die es bei uns auf dem Dorf nicht gab, und eine Klassenkameradin kauft sich eine kleine schwarze Karl-Marx-Büste ... Lachende Grüsse Robina

    AntwortenLöschen
  4. *lachmichschlapp*

    meiner (8) hat sich gestern in der bücherei "was ist was - demokratie" ausgeliehen - da frag ich mich auch, wohin das führt *schwitz* (nachher ist der kerl noch schlauer als die mama ;))

    glg ela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bettina, ich komme erst jetzt dazu, meinen kommentar abzugeben, obwohl ich schon seit gestern darüber schmunzeln muß, ach was, schmunzeln! Zuerst hab ich ziemlich laut losgelacht. Ja, die Kinder überraschen einen doch immer wieder, egal ob klein oder groß.
    Ist er schon durch??? Hat er alles verstanden? Mußt du jetzt mit ihm über unverständliche Passagen diskutieren? Wenn er für so ausgefallene Sachen ist, vielleicht kannst du ihn ja auch für Hemdenkürzen begeistern.

    Liebe Grüße...ach ja und PS.: Danke für den Brief mit der Anleitung! Für Dich ist auch ein Brief unterwegs. Wird wohl Montag ankommen.

    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Ja, auch hier ein lautes Lach, aber dein Kleiner ist wahrscheinlich kein Kleiner mehr, der kauft was, was eben zeitlos ist, man weiß ja nie... aber auf die Besprechung wäre ich auch gespannt.
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  7. Traumhaft, muss immer noch schmunzeln... Kinder sind wirklich einmalig!!! ;0) ;0)
    GLG Maren
    PS: Die Knotenversschluesse sind aus der Not heraus entstanden, da meine Naehma nicht ohne weiteres Knopfloechern naeht, aber ich bin mit dieser Alternative auch ganz zufrieden, lieben Dank fuer Deinen Kommentar bei mir! ;0)

    AntwortenLöschen