Samstag, 28. August 2010

Wetterbericht-GEDICHT


Es gibt Tage
da bliebe man lieber im Bett.
Es fragt sich nur mit wem,
wenn früh keiner klingelt.

Als Teeny entdeckte ich dieses Gedicht auf dem Schreibtisch meiner großen Cousine. Damals fand ich es ... sehr rätselhaft :o)
Und heute? ... plagen mich immer noch die alten Fragen: Warum muss denn früh jemand klingeln - kann ich mir den nicht schon am Abend vorher mit nach Hause nehmen?? Sollte früh tatsächlich jemand klingeln, so hoffe ich, er hat wenigstens frische Brötchen dabei. Mal ganz abgesehen davon: Tage im Bett würde ich am liebsten mit einem spannenden Buch verbringen ...

Montag, 23. August 2010

Gute Vorsätze 16. 90er Jahre PartyKLEID

Als ich das Kleid - Burda 6/2010, Modell 123 - beim Durchblättern sah, dachte ich: "Absolut untragbar (für mich)!".
Dann entdeckte ich bei AllisonC Sewing Gallery ein zauberhaftes Kleid und ... ach! ... das ist ja der unmögliche Schnitt ... na sowas!
Mein Interesse war geweckt. Im Fundus lag noch weißer Kreppsatin - wie geschaffen für mein Partykleid! Den schmalen Bindegürtel habe ich durch einen ObiGürtel (Burda 6/2009.110) ersetzt - so kommt die Taille besser zur Geltung:Die Raffung in Schulterhöhe ist ein raffiniertes Detail und leicht zu nähen:
Mein Fazit: Beim ersten Blick in den Spiegel war ich verblüfft - wow, was für ein schönes Kleid! Ich habe mich selten so geirrt und gelernt, dass manche Schnitte durchaus einen zweiten Blick wert sind.

Dienstag, 17. August 2010

Playboy-SHIRT

Die Sonne hat scheinbar Urlaub, die Tochter fröstelt - da kommt das Langarmshirt gerade recht:
Man nehme:
Den Playboy-Aufdruck von einem gekauften T-Shirt, Jersey's vom Stoffmarkt, ein bißchen Tüllspitze und den bewährten & beliebten KleinFANÖ-Schnitt ... und schon muss das Kind nicht mehr mit grießgrämigen Stirnfalten zähneklappernd durch die Gegend laufen* ;o)
* Natürlich liegen (genügend) Shirts im Kleiderschrank, aber meine Tochter war der Meinung, ich hätte jetzt genug für mich genäht - sie hätte auch gern mal wieder was Neues!
Na, wenn das kein Kompliment ist ...

Dienstag, 10. August 2010

Gute Vorsätze 15. neue Schuhe = neuer ROCK

Dem aufmerksamen Leser fällt auf: Schon wieder ein Rock?!
Jawoll! Da mir diesen Sommer meine schönen, weißen Hosen nicht mehr passen (ich habe übern Winter etwas zugenommen ...) und ich eigentlich auch lieber Röcke trage, nähte ich in den letzten Wochen so einige Röcke.
Dieser hier entstand, nachdem ich auf dem Flohmarkt diese nagelneuen Lederschuhe (4 €) entdeckt hatte:
Der schlichte Schnitt des Modells 104 aus der Burda 2/2010 hat mir beim ersten Durchblättern bereits sehr gefallen, zumal er mal Taschen hat.
Mutig kombinierte ich geblümte Baumwolle mit Pünktchen und -jetzt kommts richtig dicke- noch ein wenig Tüllrüsche an den Tascheneingriffen:Und angezogen sieht es dann so aus:Mein Fazit: Mit einer kleinen Abänderung am Bund passt der Rock perfekt!! Ich bin begeistert!!!

Sonntag, 8. August 2010

Der "Wir gehen zum Chinesen"-ROCK

Im Urlaub gehen wir gern mal essen: Es gibt hier in Wilhelmshaven einen ausgezeichneten Chinesen (der im Rathaus) mit einem sehr leckeren, umfangreichen Buffett.
Passend dazu hatte ich mir bereits im Juli einen SatinRock genäht (Burda 12/2003.138):
Die Blumen erinnern mich an Asien und sind (leider sieht man das kaum) stellenweise mit Goldglitzer umrandet/nachgezeichnet.Im Foyer des chinesischen Restaurants sind diese schönen Bilder entstanden:
PS: Und das Essen hat soooo gut geschmeckt ...

Donnerstag, 5. August 2010

Gute Vorsätze 14. RosenROCK a la Römö

Beim Lesen eurer Blogs habe ich viele wundervolle Römö's bewundert. *seufz*
Auf der Suche nach einem artverwandten Schnittmuster habe ich meine alten BurdaHefte durchgeschaut und mich für
Modell 138 aus der Burda 12/2003 entschieden.
Und das ist meine Römö-Alternative:Er ist aus leichter Baumwolle, hat am Bund eine kleine grüne TüllrüschenKante und am Saum einen fransigen Abschlußstreifen mit rosenrotem, schmalen Satinband darüber.
Mein Fazit: Passt ausgezeichnet & trägt sich sehr angenehm. Da gehe ich gleich mal den nächsten zuschneiden ...

Urlaubslektüre II

In der ersten Urlaubswoche habe ich fast alle Bücher gelesen ... im Bett, am Strand, im Auto, im Botanischen Garten - immer war ein Buch dabei.
Montag haben wir Nachschub besorgt:
Und da ich in der Bibliothek ständig überlegen muss, ob ich das Buch nun schon gelesen habe oder nicht, habe ich dieses Jahr die Bücher einfach fotografiert :o)