Mittwoch, 13. Juli 2011

Gute Vorsätze: JuliKLEID 1952 - MMM

Passend für den bevorstehenden Nordsee-Urlaub entstand letzte Woche dieses Kleid, das ich heute schon mal auf seine Bequemlichkeit teste.
Nachdem ich auf dem Flohmarkt den rot-weiß gestreiften Stoffrest gefunden hatte, entstand das Kleid im Kopf wie von selbst.
Das Schnittmuster puzzelt sich dieses Mal zusammen - die Teile stammen aus Schwabe - der neue Schnitt 7/1952, meinem aboluten Sommer-Lieblingsheft, und einer alten Burda Spezial 1988.Den Schnitt vom Schnittmusterbogen abzeichnen war gewohnt problemlos.
Auch die Anpassungen waren überschaubar: Das Oberteil musste 4 cm verbreitert und 6 cm verlängert werden; für die Taschenverkleinerung verwendete ich kurzerhand den Kopierer und verkleinerte auf 85 %.
Das Nähen ging leicht von der Hand und das Kleid wurde innerhalb eines Tages fertig.
Mit der Paßform bin ich sehr zufrieden! Endlich mal ein luftiges Sommerkleid mit ein bißchen Raffinesse, aber nicht total overdressed - hurra!!
Der kleine rot-weiß gestreifte
Stoffrest war der Ausgangspunkt dieses Monatskleides. Die dunkelblaue Baumwolle hat mir meine Patentante, die Schneidermeisterin, vererbt. Noch ein bißchen weißes Paspelband und dunkelblaue, alte Wäscheknöpfe ... und voila ... fertig!

Bei Cat-and-Kascha findet Ihr noch mehr Inspirationen, sie hat alle MMM-Mädels gesammelt.

Schnittmuster Schwabe - der neue Schnitt 7/1952:
Modell 5203 - Oberteil
Modell 5218 - Rock
Modell 5202 - Taschen
Burda special 4/1988.415 - Gürtel/Bund