Montag, 28. November 2011

Weihnachtskleid Sew Along: 3. Zuschnitt

So, jetzt gehts mir endlich besser:
Nachdem ich nicht nur den Vormittag, sondern eigentlich das ganze Wochenende damit verplempert habe, mich vor dem Zuschnitt zu drücken, habe ich jetzt mal eine andere Strategie ausprobiert: Belohnung!
Zufrieden genieße ich ... eine zweite Tasse Kaffee :o)

Der Zuschnitt ist für mich die schlimmste Stolperstelle bei einem Projekt: Wenn man nicht an alles (Nahtzugabe nicht vergessen; Stoffseite, Musterrichtung, Fadenlauf beachten; kein Schnittteil/Beleg vergessen) denkt, hilft nur noch Kreativität, um das Wunschmodell vor der Tonne zu bewahren.

Ich freue mich auf das Nähen des Probemodells. Vor allem bin ich gespannt, ob der wachsende Babybauch überhaupt reinpasst ... *zwinker*
Apropos Babybauch: DANKE, ihr Lieben! Wir haben uns riesig über die vielen Glückwunsche gefreut - ich bin immer noch ganz gerührt!!

Ob die anderen Weihnachtskleider schon zugeschnitten sind, könnt ihr bei Catherine sehen.

Donnerstag, 24. November 2011

Vorbereitung

In den letzten Wochen ist es ruhig geworden auf dem Blog; aufregend & spannend war (und ist) das Leben.
In ganz kleinen Schritten bereiten wir uns vor auf eine familienbeglückende Veränderung:
Dieses winzige Wesen wird, wenn alles gut geht, Ende Mai unser gut organisiertes, gemütliches Familienleben ordentlich auf den Kopf stellen.

Meine lieben Leser,
ich hoffe, ihr begleitet mich auch durch die Zeit der Umstandsmode und Babysachen.
Und ihr könnt euch sicher sein: Sobald ich
a) wieder (m)eine Taille habe und
b) nicht jede freie Minute in komatösen Schlaf sinke,
werden hier wieder Vintagekleider genäht!
Meine Wunschliste ist ellenlang, die Schnittmuster (die ich mit sehnsuchtsvollem Blick in den Schrank geräumt habe) zahlreich und der Stoffberg hoch genug, dass ich mich dahinter verstecken kann :o)

Welche Vorbereitungen noch so im Gange sind, könnt ihr bei Luzia Pimpinella sehen.

Montag, 21. November 2011

Weihnachtskleid Sew Along: 2. Stoffwahl

Den Stoff für mein Weihnachts(winter)kleid hatte ich ja schon gekauft, lange bevor ich mich für einen Schnitt entscheiden konnte:
Ein leichter, kuschliger Strickstoff aus Poly-Wolle in meiner winterlichen Lieblingsfarbe petrol.
*seufz*
Und weil ich mich, mal wieder, nicht so recht traue, das feine Stöffchen anzuschneiden, nähe ich (zum ersten Mal nach 15 Jahren) ein Probekleid aus dunkelblauen Jersey. So!
PS: Am Donnerstag erzähle ich euch, warum das Nähen momentan so ungewohnt kompliziert & aufwendig ist :o)

Bei Catherine findet ihr heute eine Stoffsammlung, die so manchen Ladenbesitzer neidisch machen könnte.

Montag, 14. November 2011

Weihnachtskleid Sew Along: 1. Schnittmuster

Das Schwierigste zuerst ... seufz!
Die ganze Woche habe ich mir zahlreiche Zeitschriften & Schnittmuster angeschaut, sortiert und verworfen: Was passt zu mir? Zum Stoff (den habe ich nämlich schon)? Und zu meinen Ansprüchen??
Entschieden habe ich mich für ... tatatada ...
Burda 3/2009.102
:
"Wie bitte?" werden meine treuen Leser jetzt wohl denken "So schlicht? So einfach? Und noch nicht mal ein Vintagekleid??"
Ja, dieses Jahr wird Weihnachten gemütlich, bequem und alltagstauglich. Weil ich dieses Kleid den ganzen Winter über tragen möchte (und deshalb bekommt es auch noch 3/4-lange Ärmel).

Bei Catherine findet ihr eine ganze Stange wunderschöner Weihnachtskleid-Schnittmuster :o)