Donnerstag, 9. Mai 2013

2013/18 - Konfirmation

Ich schreib's lieber gleich: genäht habe ich diese Woche nix.
Denn nach der Hochzeit ist vor der Konfirmation ...
Bei strahlendem Sonnenschein feierten wir am Sonntag die Konfirmation unseres großen Sohnes. Der Gottesdienst war unterhaltsam und als mein Sohn zum Einsegnen vor den Altar trat, ging ein Raunen durch die Kirche - er war der Einzigste in einem weißen Anzug, selbst die Mädchen trugen alle traditionelles Schwarz.
Diese Tradition habe ich von meinen Eltern übernommen: 
Anders an in den meisten Familien durften wir Pfarrerskinder unser KonfirmationsOutfit selbst aussuchen ... ich trug damals ein pinkfarbenes Kleid, selbstgenäht!!
Die Familienfeier in einem hervorragenden italienischen Restaurant war amüsant und, wie das immer so ist, die Zeit verging viel zu schnell.
Der Konfirmand & seine Paten

Kommentare:

  1. Dein Sohn strahlt und die ganze Familie sieht so glücklich aus, das war sicher ein ganz besonderer Tag für Euch. Sich von den Paten im wahrsten Sinne getragen zu fühlen, viel mehr Sicherheit gibt es kaum, oder? Und den eigenen Sohn im Konfi-Anzug zu sehen, das war auch bei mir ein besonderer Moment- jahrelang verdreckte und zerrissenen Jeans und dann kommt da jemand aus der Umkleidekabine, das war ein großer Moment in meinem Mama-Leben.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hast du noch ein Foto von Deiner Konfirmation im pinkfarbenen Kleid? Würd ich sooo gern mal sehen!!!
    Ja, Sohnemann ganz in Weiß, das hat was. elegant und dennoch auch ziemlich lässig und nicht so ernst und steif wie ein schwarzer Anzug. Gute Wahl!
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen