Donnerstag, 13. März 2014

Von Invercargill nach Te Anau {12 von 12}

Noch vor dem Frühstück: Schafe füttern
Bluff bei 16° & strahlendem Sonnenschein
Stirling Point, das Südende von Neuseelands Festland
Dort gehen wir den Glory Track (eine gute Stunde): 
erst durch den Wald, dann am Meer entlang.
Hafen von Riverton
Der kleine Schelm macht Mittagsschlaf
Währenddessen überlegt der Liebste, ob er in der Colac Bay (Südpazifik) schwimmen möchte (aber es ist ganz schön kalt ohne Neoprenanzug).
Am Wegesrand: Ein Boot.
Bei Monkey Island planscht der kleine Schelm durch die Wellen.
Bei Ebbe werden hier Muscheln geerntet.
Am Lake Manapouri sind es inzwischen 20°.
Kurz vor 18 Uhr erreichen wir unsere Unterkunft in Te Anau. 
Ein praktisch eingerichtetes, kleines Cabin mit Blick auf den See.

Kommentare:

  1. Ach was habt ihr es schön dort! Danke für die vielen tollen Eindrücke!
    Laßt es euch gut gehen.

    lg

    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Wie traumhaft, da bin ich schon neidisch, Neuseeland ist auch ein Traumreiseziel ♥
    aber das muss wohl noch länger ein Traum bleiben :-)
    Da habt Ihr ein schönes Häuschen mit Blick auf den See*schwärm*

    Ich gönne es Euch von Herzen, bringt die Sonne mit :-)

    Ganz liebe Grüße Melanie von Jungswerk.de

    AntwortenLöschen